• Professionelle Öffentlichkeitsarbeit und Akteursbeteiligung
  • Ihr kompetenter Partner für rationale Energienutzung
  • Windenergie in Bürgerhand - Wir gestalten zusammen mit Ihnen die Energiewende und schaffen regionale Wertschöpfung!
  • Ihr erfahrener und regionaler Partner bei Nahwärmeprojekten
  • Beratung und Begleitung bei Energieeffizienzsteigerungs- und Energieeinsparprojekten
  • Umrüstung der kommunalen Straßenbeleuchtung auf LED bietet bis zu 80% Energie- und Kosteneinsparung
  • Erneuerbare Energien - Wir begleiten Sie bei der Umsetzung
  • Wir bieten umsetzungsorientierte Energie- und Klimaschutzkonzepte für Städte und Gemeinden
  • 3D-Simulationen - Wir unterstützen Sie in der energetischen Stadtplanung mit modernen und professionellen GIS-Lösungen
  • Wenn Sie möchten beraten und begleiten Sie von der Idee bis zum fertigen Projekt

Einstiegsberatung

Die Themen Energie und Klimaschutz gehen uns alle an. Ob es der durch Treibhausgas-Emissionen verursachte Klimawandel oder die durch sich verknappende Reserven an fossilen Energieträgern in den letzen Jahren steigenden Energiepreise sind, die uns bewegen - auf der ganzen Welt werden intelligente und nachhaltige Energie- und Klimaschutzprojekte umgesetzt.

 

Die Bundesregierung unterstützt diesen Wandel durch die im Jahr 2000 beschlossene und mit der tragischen Nuklear-Katastrophe von Fukushima im Jahr 2011 bekräftigten Energiewende mit dem schrittweise stattfindenden Ausstieg aus der Atomenergie und der Nationalen Klimaschutzinitiative. Bis 2050 möchte sie die Treibhausgasemissionen gegenüber dem Jahr 1990 um 80 - 95% und den Primärenergieeinsatz gegenüber dem Jahr 2008 um 50% senken. Doch auch die Bundesländer haben sich ehrgeizige Ziele gesetzt, um Energie intelligent und rational zu nutzen und damit auch das Klima zu schützen. Der Freistaat Bayern hat beispielsweise ein eigenes Energiekonzept beschlossen und möchte die Treibhausgas-Emissionen auf deutlich unter 5,5 t CO2 pro Kopf und Jahr reduzieren.

 

Erreicht werden können diese Ziele durch den rationalen Einsatz aller Energieträger, dem weiteren und vor allem nachhaltigen Ausbau regenerativer Energieträger und einer möglichst effizienten Energienutzung. Zu oft sind Energieprojekte in der Vergangenheit ohne ein übergeordnetes Gesamtkonzept umgesetzt worden. Biogas- oder Geothermie-Anlagen wurden ohne Wärmenutzung errichtet und Einzellösungen zur Wärmeversorgung wurden auch dann umgesetzt, wenn eine gemeinschaftliche Heizanlage wirtschaftlich mehr Vorteile geboten hätte. Da in vielen Fällen auch keine objektive und zielführende Kommunikation mit der Bevölkerung stattfand, stießen auch sinnvolle Projekte oftmals auf Gegenwehr.

 

Durch die Einstiegsberatung möchten wir Kommunen darin unterstützen, den richtigen Weg zu finden und dabei helfen, Energie- und Klimaschutzprojekte in ein übergeordnetes und koordinierendes Gesamtkonzept zu integrieren. Wir zeigen Ihnen die Möglichkeiten auf, die sich im Rahmen des kommunalen Handlungsspielraums anbieten und durch vielfältige Fördermaßnahmen der EU, der Bundesrepublik Deutschland sowie den Ländern unterstützt werden.

 

Unsere Einstiegsberatung richtet sich an Kommunen, die anfangen, sich mit den Themen Energie und Klimaschutz zu beschäftigen und sich beispielsweise bereits mit den folgenden Fragen befasst haben:

  • Wie kann die Kommune die zukünftige Entwicklung im Rahmen der eigenen Möglichkeiten steueren und koordinieren?
  • Wie können die Bürger durch die Energiewende und der Umsetzung von Energieprojekten in der eigenen Kommune profitieren?
  • Welche Vorteile bieten ganzheitliche Energie- oder Klimaschutzkonzepte?
  • Welches Konzept ist für unsere Kommune das richtige? Ein integriertes Klimaschutzkonzept, ein Klimaschutz-Teilkonzept, oder doch ein Energienutzungsplan?
  • Welche Organisationsstrukturen müssen geschaffen werden, damit die Umsetzung eines Energie- oder Klimaschutzkonzepts funktioniert?
  • Welche Förderungen existieren zur Umsetzung von Maßnahmen?
  • Wie kann die Kommune in den eigenen Liegenschaften, bei der Straßenbeleuchtung oder in wichtigen Einrichtungen Energie und Kosten einsparen?

Unsere erfahrenen Mitarbeiter zeigen Ihnen gerne alle Möglichkeiten auf und finden mit Ihnen zusammen im Dialog den geeignetsten Weg, der auf die individuellen Bedürfnisse der Kommune eingeht und die Themen Energie und Klimaschutz ganzheitlich betrachtet.

 

 

 

Ansprechpartner

Wenn Sie Fragen zu Klimaschutz-konzepten haben, hilft Ihnen folgender Mitarbeiter der EVF - Energievision Franken GmbH gerne weiter:

 

m jana

Dipl.-Geograph (Univ.)


Ralf Deuerling

Projektmanagement


Telefon: 0951 - 93 29 09 47
E-Mail: deuerling@energievision-franken.de

 

 

Referenzen

Machen Sie sich ein Bild von unserer Arbeit und schauen Sie sich unsere Referenzprojekte an.

 

 

Förderungen

Für die Erstellung von integrierten Klimaschutzkonzepten und Klimaschutz-Teilkonzepten stellt das Bundes-ministerium für Umwelt und Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative unterschiedliche Fördermittel zur Verfügung.

 

Mehr Informationen hierüber finden Sie in unserer Infothek.

 

 

Blatt